Konsumkind


  Startseite
    snowboarding
    reallife
  Über...
  Archiv
  4 my friends
  4 snowboarder
  4 ur ears
  4 fun
  Kontakt
 



  Links
   YouTube
   facebook
   MeinVZ
   Portfolio
   imS



https://myblog.de/konsumkinder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Deutschland. Ein Sommermärchen



offizielle Website

Diesen Sommer hat die WM06 wohl so gut wie jeden den ich kenne begeistert. Sönke Wortmann liefert in seinem Film Deutschland. Ein Sommermärchen die Bilder dazu. Am Donnerstag kam der Kinofilm bzw. die Dokumentation nun in die Kinos. Klar, daß man sich diesen "Film" ansehen MUSS - wer wollte denn nicht noch einmal die Atmosphäre der WM spüren und einmal hinter die Kulissen direkt schauen und wirklich das Leben der Deutschen Nationalmannschaft während der WM, während eines Spiels und nach einem Sieg oder einer Niederlage mitbekommen? Ausserdem - ganz Deutschland will schliesslich endlich wissen, was nun auf Lehmans Zettelchen geschrieben stand, den er im Elfmeterschiessen gegen Argentinien gezückt hat?!
Freitag wir also mit gut 15 Leuten in Köln in den Cinedom gegangen und haben uns in einem gut gefüllten Kino Poldi, Schweinis und Odonkors Sprüche gegeben, den Luxus im Berliner Schlosshotel angeschaut, Trainingseinheiten und Kabinengespräche während der wichtigsten Spiele mitverfolgt. Ausserdem wissen wir nun wie sich Miro Klose die Haare schneiden lässt und mit welchem Schuh er zuerst den Rasen betritt. Ungeklärt blieb jedoch, mit welchen familienpolitischen Entscheidungen es unsere Kanzlerin höchstperönlich schaffen würde, Lehmann und andere Legionäre wieder in die Bundesliga zu locken. Naja, sehr interessant ware ausserdem Lehmans kurzes Interview, in dem er seine Nominierung zum 1. Torwächter ein wenig beleuchtet und dabei die Bayern nicht grade gut wegkommen lässt.
Die Stimmung im Kino war top - vor allem immer wenn der Liebling der Kölner, Lukas, ins Bild kam. Der Kerl ist echt eine Ausnahmegestalt am deutschen Fussballfirmament - und immer mit einem Auge bei den Frauen

So, nachem ´Kino gings mit der Bahn dann zum Zülpicher. Maike und ich haben uns dann dort vom Rest getrennt um noch einen Happen zu essen währen die Anderen nach Hause gegangen sind. Aus dem Essen ist dann nichts mehr geworden, ein "happy hour" schildchen hat die Weichen anders gestellt - wir haben uns noch einige Cocktails getrunken und waren dann doch erst um 5h im Bett.

So, bis Mittwoch an Peter und Martin, bis bald mal alle Anderen!
8.10.06 15:31
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung